03. Juni 2020
Die Europäische Raumfahrtagentur (ESA) fördert im Rahmen der Ausschreibung "Path to post-COVID Recovery" Einreichungen, die die technische Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit von nachhaltigen, raumfahrtgestützten Anwendungen und Dienstleistungen aufzeigen. Diese Dienstleistungen sollen unter Verwendung von Satellitendaten und -technologien zum Aufschwung in der Zeit nach COVID-19 beitragen und vertikale Sektoren wie z.B. Verkehr, Energie, Gesundheitswesen, Bildung, Tourismus und...

27. Mai 2020
Das DLR-Raumfahrtmanagement hat eine Bekanntmachung im Bereich der Erdbeobachtung veröffentlicht. Es geht dabei um „Entwicklung und Nutzung von Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) für den anwendungsorientierten Einsatz in der Satellitenerdbeobachtung“. Die Bekanntmachung zielt darauf ab, innovative KI-Methoden für die anwendungsorientierte Verarbeitung von Erdbeobachtungsdaten zu unterstützen sowie darauf aufbauende kommerzielle Dienste zu fördern und weiterzuentwickeln. Die...

18. Mai 2020
Die ständige Weiterentwicklung des landwirtschaftlichen Sektors umfasst auch die Einführung und Anpassung modernster Technologien. Das durch Horizont 2020 geförderte Projekt ATLAS („Agricultural Interoperability and Analysis System“) sucht nach Lösungen für Interoperabilität zwischen Landmaschinen, Sensoren und Datenverarbeitungsdiensten, durch die die Produktivität in der Landwirtschaft nachhaltig gesteigert werden soll.

18. Mai 2020
Die ESA (European Space Agency) fördert Demonstrator-Projekte, die Lösungen in Bezug auf COVID-19 erarbeiten. Im Fokus stehen dabei die Themen Gesundheit und Bildung. So Raumfahrtdienstleistungen können beispielsweise VR/AR-Anwendungen unterstützen, Remote-Lösungen für die Ausbildung erweiterten oder Karten für das Krisenmanagement zu erstellen. Im Bereich Landwirtschaft sind etwa satellitengestützte Erfassungen auf nationaler oder kontinentaler Skala denkbar, die über Ausfälle informieren und

08. Mai 2020
Die ESA (European Space Agency) hat die Kick-Start Activity “Robotics for Society” angekündigt. Damit wird die Entwicklungen von Robotik-Anwendungen angeregt, die durch Raumfahrt-Technologie unterstützt werden. Angesprochen sind verschiedenste Anwendungsfelder - u.a. Landwirtschaft, Infrastruktur-Monitoring und Transport. Ideen, die z.B. in der Pflege oder Betreuung Lösungen vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie bieten könnten, werden begrüßt. Vorteile der Verknüpfung von Robotik und KI hebt

20. April 2020
Die GSA (European Global Navigation Satellite Systems Agency) hat den Galileo Masters 2020 ausgerufen. Ziel des Wettbewerbs ist die Förderung neuer Geschäftsmodelle, die auf Satelliten-Navigation basieren. Dabei werden Ideen jeglicher Entwicklungsstufe berücksichtigt – Hauptsache, ein innovatives und nachhaltiges Business-Modell steckt dahinter. Die Kombination mit anderen Daten, etwa aus dem Copernicus-Programm, ist teils erwünscht

17. April 2020
Der EU-weite Hackathon „EUvsVirus“ animiert dazu, innovative Ideen im Kampf gegen Covid-19 zu präsentieren. Es wird eine Plattform geboten, die Zivilgesellschaft, Innovatoren und Investoren zusammenbringt, um anlässlich verschiedenster Themen Lösungen auszuarbeiten. Die besten Projekte werden anschließend auf der COVID-Plattform des European Innovation Council (EIC) fortgeführt. Sie können alleine oder als Team teilnehmen.

14. April 2020
Das neue Technologietransfer-Programm Leichtbau (TTP LB) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) soll den branchen- und materialübergreifenden Wissens- und Technologietransfer insbesondere in marktnahen Industriebereichen verbessern. Das Programm soll den Leichtbau als Innovationstreiber für nachhaltiges Wirtschaften etablieren und einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele der Bundesregierung leisten. Dafür stehen Fördermittel in Höhe von rund 300 Millionen Eur

14. April 2020
Die ESA zeichnet beim internationalen Wettbewerb „Copernicus Masters“ innovative Entwicklungen aus, die mit Hilfe von Erdbeobachtung Fragestellungen angehen, die gesellschaftlich relevant sind oder neue Geschäftsmodelle versprechen. Im Fokus steht die Gewinnung neuer Copernicus-Nutzer mithilfe modernster Lösungen in unterschiedlichen Sektoren. Angesprochen sind u.a. Energie, Landwirtschaft, Gesundheit und Transport – was mit einer jeweiligen Challenge forciert wird.

31. März 2020
Die GSA (European GNSS Agency), die EU-Agentur zur Verwaltung der europäischen Satellitennavigationssysteme EGNOS und Galileo, hat den „Preis für Satellitentechnologie in der Landwirtschaft 2020“ ausgelobt. Der Wettbewerb dient der Förderung der Nutzung von GNSS- und Erdbeobachtungssystemen in der europäischen und afrikanischen Landwirtschaft.

Mehr anzeigen