09. März 2020
Die Gemeinsame Forschungsstelle der Europäischen Kommission (Joint Research Centre, JRC) hat eine Ausschreibung zu COPERNICUS im landwirtschaftlichen Bereich veröffentlicht. Es geht dabei um die Unterstützung für GEOGLAM (Group on Earth Observations Global Agricultural Monitoring). Landwirtschaftliche Monitoring-Systeme auf nationalem Level sollen unterstützt werden, indem man Produkte zur Verfügung stellt, die auf Satellitendaten basieren und komplementär zu den Copernicus Land-Services sind.

21. Februar 2020
In Köllitsch, Sachsen, wurde im Sommer 2019 ein Testfeld für den Einsatz digitaler Technologien in der Landwirtschaft eröffnet. Das Erprobungsfeld für digitale ländliche Netze heißt „Landnetz“. Es geht u.a. um den Nutzen von schnellen Datenverbindungen auf dem Feld und im Stall durch 5G. Auch Precision Farming, Satellitenkommunikation oder der Einsatz von Drohnen werden dort thematisiert.

20. Februar 2020
Unter dem Titel „Losgelöst von der Schwerkraft“ hat die Frankfurter Allgemeine Zeitung online einen Artikel veröffentlicht, der u.a. Gewächshäuser im Weltraum thematisiert und erläutert, wie Pflanzen mit der Erdanziehung umgehen.

20. Februar 2020
Africa4Future – unter diesem Motto ruft das Airbus BizLab dazu auf, Technologie-Partnerschaften zwischen afrikanischen Startups und Airbus ins Leben zu rufen. Der Aufruf erfolgt in Partnerschaft mit der GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) sowie der „Make-IT in Africa“-Initiative. Es geht u.a. um Wertschöpfungen für die Landwirtschaft und den Einsatz von Fernerkundung.

12. Februar 2020
Auf der diesjährigen ILA (Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung, 13.-17. Mai in Berlin) können Start-ups und Kleinhersteller sowie Forschungsinstitute und Universitäten eine preisgünstige Standfläche erwerben.

11. Februar 2020
Das European Robotics Forum 2020 wird vom 3. – 5. März in Malaga, Spanien, stattfinden. Das Forum bietet über 50 Workshops mit Präsentationen führender ExpertInnen aus Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft. Über 1000 Teilnehmer werden zur 11. Ausgabe des einflussreichsten Treffens der europäischen Robotergemeinde erwartet.

07. Februar 2020
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) schreibt eine Förderung zur Entwicklung und Umsetzung neuer Ansätze zum Management hydrologischer Extremereignisse aus. Vor dem Hintergrund der vermehrt auftretenden Dürreperioden, Starkregen und Hochwasserereignisse sollen innovative Monitoring-, Vorhersage- und Kommunikationskonzepte, angepasste Wasserinfrastrukturen sowie Betriebs- und Risikomanagementstrategien zum Umgang mit hydrologischen Extremen entwickelt werden.

04. Februar 2020
Im Auftrag des BMEL und betreut durch die BLE führt das Fraunhofer IESE (Institut für Experimentelles Software-Engineering) eine Studie zur Machbarkeit von möglichen staatlichen, digitalen Datenplattformen für die Landwirtschaft durch. Mit einer Umfrage sollen Bedarf, Anforderungen und Bedenken bezüglich der Bereitstellung landwirtschaftlicher Daten durch staatliche Stellen erfasst werden.

03. Februar 2020
Die ESA richtet Ende Mai (25.-29.5.) in Frascati den Workshop „EO for Agriculture under Pressure“ aus. Die Veranstaltung richtet sich an Erdbeobachtungs-Experten aus Wissenschaft und Industrie, genauso wie an Endnutzer und Stakeholder aus unterschiedlichsten Sektoren. Folgende Themen und Fragestellungen werden u.a. Gegenstand des Workshops sein

28. Januar 2020
Am 7. Mai 2020 richtet bitkom in Berlin die Digital Farming Conference aus. Über 400 Entscheidungsträger und Experten aus der Agrar- und Digitalwirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik diskutieren dort über neueste technologische Entwicklungen und Herausforderungen einer nachhaltigen, technologiegestützten Landwirtschaft der Zukunft.

Mehr anzeigen