top of page

ESA: OrbitalAI Challenge

Der ESA geht es in der OrbitalAI Challenge darum, bahnbrechende Möglichkeiten der Datenverarbeitung im Orbit zu erforschen und ihr Potenzial zu nutzen, um Fortschritte in den Bereichen Nachhaltigkeit, Industrie und Wissenschaft zu erzielen. Hier gibt es einige thematische Schnittmengen mit Space2Agriculture.


Die ESA-Mission Φsat-2 wird eine Plattform für den Einsatz von KI-Modellen von Drittanbietern bieten. Parallel dazu werden Microsoft und Thales Alenia Space an Bord der Internationalen Raumstation (ISS) im Rahmen der Mission IMAGIN-e (ISS Mounted Accessible Global Imaging Nod-e) Computertechnologien und -potenziale im Orbit demonstrieren und validieren. Die Vision der ESA besteht in dem Zusammenhang darin, ein Ökosystem von Erdbeobachtungsanwendungen zu fördern.


Akteure aus den Bereichen EO und KI können an diesen beiden Tracks teilnehmen:

  • ESA Φ-sat-2: 6U CubeSat, der die Erde in 500 km Höhe umkreist, mit einer Multispektralkamera in einer sonnensynchronen Umlaufbahn.

  • IMAGIN-e: Hyperspektralkamera auf der ISS (Zusammenarbeit mit Microsoft und Thales Alenia Space)


Am Ende werden zwei Teams pro Track ihre Lösungen in den Weltraum bringen können.


Zeiträume: Mitte Februar bis Juni (Phase 1, open competition), Juli bis Oktober (Phase 2, Incubation & Production)


Commentaires


Les commentaires ont été désactivés.
bottom of page