Green Generation Fund aus Berlin: 100 Mio. Euro für Innovationen in den Bereichen Lebensmitteltechnologie und grüne Technologien

Der Impact-Investor Green Generation Fund hat seinen 100-Millionen-Euro-Fonds der ersten Generation angekündigt. Der Fonds investiert in bahnbrechende Technologien in der Startphase, um Durchbrüche in der Lebensmittel- und Umwelttechnologie zu ermöglichen - zwei Bereiche, die für die Gestaltung der Zukunft entscheidend sind. Das Unternehmen unterstützt leidenschaftliche, missionsgetriebene Gründer, die bahnbrechende Unternehmen im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit aufbauen, dem dringendsten Ziel der Menschheit. Der Fonds hat bereits seine ersten 8 Portfoliounternehmen unterstützt und wird das Kapital für 20-25 Unternehmen in den Bereichen Lebensmitteltechnologie und grüne Technologien einsetzen. 

Seit der Gründung des Green Generation Fund haben die beiden Gründungspartner gemeinsam die Finanzierungsrunden von acht Portfoliounternehmen geleitet, darunter Neggst (erstes veganes Ei mit getrenntem Eigelb/Weiß/Schale), Biomilq (zellkultivierte Muttermilch), Libre (Fleischersatz auf der Basis von Myzel/Pilzen), Lypid (pflanzliche Lösung, die Fettgewebe nachahmt), Change Foods (Käseersatz auf der Grundlage rekombinanter Proteine) und The Rainforest Company (Superfood zum Schutz des Amazonas-Regenwaldes) im Bereich Lebensmitteltechnologie sowie Klim (App zum Kohlenstoffausgleich zur Förderung einer regenerativen Landwirtschaft) und One Five (FuE-Plattform für Alternativen zu Plastikverpackungen) im Bereich Umwelttechnologie.